Home | Contact | Sitemap

 
Shagya-Datenbank
www.shagya-database.ch
Sekretariat
Yvonne Wernig
Alte Landstrasse 4
4655 Rohr bei Olten
Tel: 062 298 33 57
Stutbuch
Tabea Eva Kobel
Kappelenstrasse 2
3472 Wynigen
Tel: 079 811 79 99

Der Shagya-Araber

Das Exterieur

Die Geschichte

Die Hengststämme

Die Stutenfamilien

Das Richten

Die Benotung

Richterliste der Internationalen Shagya-Araber Gesellschaft

 

Das Richten des Shagya-Arabers

Das Richten von Shagya-Arabern ist ein Richten von Zuchtpferden. Anders als beim Richten von Gebrauchs- und Leistungspferden besitzen hier wegen ihrer Vererbbarkeit alle zu bewertenden Kriterien eine gleichgewichtige Bedeutung. Gebrauchs- und Leistungspferde können äussere Mängel aufweisen, welche dervon ihnen erwarteten Leistung nicht im Wege stehen und durch ausgesprochene Leistungsmerkmale mehr als aufgewogen werden. Das Zuchtpferd muss im Ex- und Interieur und in den drei Gangarten alle denkbaren Ansprüche erfüllen, die an seine Nachkommen gestellt werden könnten. Bei Zuchtschauen für Shagya-Araber ist das Zuchtziel dieser Rasse der Massstab, an welchem der Richter die ihm vorgestellten Pferde zu messen hat.

Der Shagya-Araber stellt die auf internationaler Basis in Reinzucht, das heisst bei geschlossenen Stutbüchern der nationalen Zuchtverbände, betriebene VVeiterentwicklung der «Araberrasse» der ungarischen und österreichischen Gestüte Babolna und Radautz dar. Trotz einem hohen genetischen Anteil an ArabischemVollblut soll er sich im Typ und durch mehrgrösse, Rahmen und Knochenstärke deutlichvom Normaltyp dieserrasse unterscheiden. Daher dürfen in der vierten Vorfahrengeneration von insgesamt 16 Ahnen nicht mehr als neun Arabische Vollblüter sein. Sein Zuchtziel ist ein grossrahmiger Araber, der gleichermassen als edles Reit- und Wagenpferd für jedermann geeignet ist.

Der Shagya-Araber soll schön und ausgewogenen sein, mit ausdrucksvollem Gesicht, wohlgeformtem Reitpferdehals, markanter Oberlinie, langer Kruppe und getragenem Schweif, bei kräftigem, trockenem Fundament. Von grosser Bedeutung ist ein ergiebiger, elastischer, korrekter Bewegungsablauf in allen drei Gangarten.

Es wird eine Grösse von mindestens 1,50 m bis etwa 1,60 m und ein Röhrbeinurnfang nicht unter 18 cm angestrebt.

Sowohl in der äusseren Erscheinung wie im Temperament soll der Shagya-Araber alle Anforderungen an ein edles und leistungsfähiges Familien- und Freizeitpferd, als Turnier-, Jagd- und Wagenpferd sowie als Distanzpferd erfüllen.

Weiterlesen:
Die Benotung